30. September 2016

Jude Hill von Sprit Cloth – eine wundervolle Lehrerin – bietet auf ihrem Blog „SunMoonStars Diary“ an – ihre eigene Art des Lehrens und gemeinsamen Lernens. Für mich eigentlich keine Frage da mitzumachen. Bisher haben mich diese fruchtbaren Reisen mit ihr immer begeistert.

Jude Hill – a wonderful teacher – invites us to „SunMoonStars Diary“ – her special form of teaching and learning in community. No doubt that I will join in because all these fertile journeys with Jude always inspire me so much.

Hier sind drei Sternenbilder, die ich vor Jahren – auch mit Judes Anregung – gemacht habe. Alle drei sind verschenkt. Mal sehen, ob ich daran anknüpfe oder in eine andere Richtung gehe. Das gehört dazu: offen sein und sehen was sich entwickelt.

Here are three star cloths which I made years ago – inspired by Jude. Let´s see if I will go in this direction or change my way. That´s included: to be open and see what will develop.

herzstern1sternelucky-star

Schlagworte / Tags: |
27. Dezember 2013

Das Sternenthema lässt mich noch nicht los:

Für die neue Wohnung meiner Tochter – ein Glücksstern.

I´m still busy with the wishing star theme:

My daughter will move into a new apartment – so she can need a lucky star.

Schlagworte / Tags:
24. Dezember 2013

Kategorien / Categories: Perlhuhn | Sticken/ Embroidery
Schlagworte / Tags: |
13. Dezember 2013

Beim „What-if“- workshop von Jude Hill ist gerade im Dezember Sternenzeit – wishing star time. Hier hab ich auf Anregung von Eva einen schnellen dynamischen gemacht. Er sollte in weniger als 2 Stunden fertig werden, damit er nicht zu ordentlich und niedlich wird. Na ja… 

December is time of wishing stars in Jude Hill s What-if-workshop. Here a quick work – a challenge with my friend Eva. Less than 2 hours of work because it shouldn´t be too neat.

Kategorien / Categories: Perlhuhn | Sticken/ Embroidery
Schlagworte / Tags:
9. Dezember 2013

Kategorien / Categories: Perlhuhn | Sticken/ Embroidery
Schlagworte / Tags:
12. November 2012

Im Juli 2011 habe ich damit begonnen und jetzt ist mein Magic Cloth nahezu fertig. ( siehe hier “ in Arbeit) Es gibt noch einige Stellen zu nähen und ich finde auch viele kleinere Ecken, die ich noch besticken möchte – aber das stelle ich mir als gemütliche Winterarbeit vor. Den Quilt auf dem Schoß, der mich dann schon mal wärmen kann, ergänze ich noch Sterne, Linien und Kreise.

Es macht mich ganz glücklich, es geschafft zu haben. Bis auf den Rand ist alles handgenäht und bestickt. Als ich vor über einem Jahr damit begann, steckte ich gerade in einer sehr schwierigen Zeit und ich habe mir immer vorgestellt, wenn der Quilt fertig ist, wird es mir besser gehen. Und so ist es auch! Der Quilt enthält sehr viel Altes und ist für mich die Brücke zu Neuem. Das fühlt sich gut an.

July 2011 I started with this Magic Cloth and now it´s nearly done. ( look here“ work in progress) There a some places I have to sew and to stich but I imagine doing it during winter with this cloth on my lap. Very comforting.

It makes me happy to have finished it. Beside the border all is handsewed and stiched. When I started it I had very bad times and I always imagined that I will feel better when I have finished it. And so it is!

This cloth containes a lot of old things but is a bridge to the new things to come. That feels so good!

Kategorien / Categories: Nähen mit der Hand/ handsewed | Perlhuhn
Schlagworte / Tags: | | | |
9. Mai 2012

Begonnen habe ich diese Decke im Juli 2011, als ich mich beim online-workshop Magic Diary von Jude Hill angemeldet hatte. Sie ist vollständig handgenäht und gestickt. Die Stoffe sind größtenteils alte Seidenblusen ( 10 – 15 Jahre alt) in meinen damaligen Lieblingsfarben, dazu kamen noch einige Hemden meines Mannes. Neu gekauft habe ich nur den Samtstoff und den Flanell für die kuschelige Rückseite. Unter vielem andern  habe ich von Jude  gelernt, keine Scheu zu haben munter draufloszuschneiden und Teile einfach zusammenzuheften. Bei den Stickereien habe ich teilweise Gelerntes von Anne Langes Kurs einfließen lassen. Diese beiden ausgezeichneten Lehrerinnen geben mir in ihrer unterschiedlichen Art sehr viel und halten mich auf der Spur immer weiterzumachen. Das Sticken und Nähen mit der Hand sind für mich ein neues Abenteuer geworden und hat mir geholfen, den neuen Lebensabschnitt ohne den geliebten Beruf zu akzeptieren und inzwischen auch wunderbar zu finden.

I started this cloth in July 2011 when I took part in Jude Hill´s online class“ Magic Diary“. It is handsewed and stiched. I took the fabric from old blouses of silk wich I wore 10 or 15 years ago – in my colors of these years. New is only the velvet and the flanell for the backside. Beside a lot of other things I learned from Jude to cut courageously and arrange it in a new way. The way to stich there comes a lot from Anne Lange. These two excellent teachers give me a lot in their different way to work and help me to develop. Stiching and handsewing are the new adventure for me and help me to accept my new life without my beloved profesional life. In the meantime I love it.

Ich werde sicher noch eine Weile daran weiterarbeiten, die Elemente Sterne, Kreise. mäandernde Linien und „Steinchen“ können noch an vielen Stellen untergebracht werden. Unklar bin ich mir noch, wie ich den Rand gestalten werden. Ich möchte eigentlich keinen Rahmen, der das ganze einengt. Das wird die Zeit bringen.

It is sure that I will work on it a bit longer. The elements stars, circles, meandering lines and pebbles will find place in many areas. I´m not sure for the border but I´ll find out some day.