22. Februar 2013

Das letzte Silvester haben mein Freund und ich in England verbracht. Wir waren mit Familie und Freunden in einem wundervollen englischen Landhaus in Horsington, Somerset. Es war einfach traumhaft! Wundervolle Menschen und super Essen. Nur das Wetter hat nicht mitgespielt, aber da das Haus so groß und schön war, haben wir es uns drinnen gemütlich gemacht.

The last New Years my boyfriend and I spent in England. We stayed at a wonderful old english country house in Horsington, Somerset. It was a dream come true! Wonderful people and great food. Just the weather didn’t play along. But because the house was so nice and big, we just got cosy inside.

 Horsington Grange, Somerset, UK

Das Motto für die Silvesternacht war „Hut-Party“. Da ich absolut keine Hüte besitze und auch zu diesem Anlass nicht wirklich einen kaufen wollte, habe ich beschlossen selber einen zu basteln. Im nachhinein bin ich gar nicht sicher, ob sich das ganze überhaupt Hut nennt. Auf diesem Gebiet bin ich absolut kein Experte.

Ich fing also Weihnachten an in der Materialkiste meiner Mutter zu stöbern. Ich fand schwarzen Stoff und festeres filzartiges Material für das Grundgerüst des Hütchens. Die Blumen und den Tüll habe ich noch dazu gekauft.

The theme for New Years night was „hat party“. Not owning any hats at all, I didn’t really want to go and buy one. So I decided to make one myself. At the end I am not really sure if you call this a hat, I am absolutly no hat expert.

So I started on X-Mas to go through my moms treasure boxes. I found some black cloth and some white feltlike hard material for the core of the hat. The flowers and net lace I had to buy.

Aus dem weißen Material schnitt ich mir mein Gerüst und nähte den Rand an den flachen ovalen Deckel. Aus dem schwarzen Stoff entstand dann der passende Bezug dafür. Danach mussten nur noch die Blumen und der Tüll befestigt werden. Mehrere kleine Schlaufen am unteren Rand des Hutes ermöglichen das Befestigen mit Haarspangen.

The white material I used to cut out the pattern of the hat. I sewed the oval top to the straight edge. The black material was used to sew the cover for the hat. After that, only the flowers and the net lace had to be attached. Little loops on the bottom edge of the hat allow you to attach to your head with hairslides.

Ein passendes Kleidchen habe ich dann durch Zufall auch noch gefunden :-)

And lucky me I found a dress that goes with it too :-)

Kategorien / Categories: Nähen / Sewing | Sugardumplin'
Schlagworte / Tags: | | | | | |
19. Februar 2013

Ich bin ehrlich gesagt eigentlich kein großer Fan von Burda Schnittmustern. Und trotzdem kaufe ich mir brav regelmäßig Burda Hefte, um Sie dann nach zweimal durchblättern auf meinen Burda Stapel zu legen. Wirklich etwas daraus nähen tue ich selten, da mich die Schnitte meist gar nicht so überzeugen.

Diese Hose fand ich schön und ich habe mir auch extra schönen flauschigen Stoff dafür besorgt. Sie ist aus dem Burda Heft 11/2012. Obwohl ich das Schnittmuster schon verlängert habe, könnte die Hose noch einen Tick länger sein. Mit meiner Overlock Nähmaschine ging das nähen recht einfach und schnell. Ich denke ich werde mir für Frühjahr/ Sommer noch eine mit einem dünneren Stoff nähen.

To be honest, I am not really a big fan of Burda patterns. But despite that I am still buying the pattern magazine regularly, only to look through them twice and then put them on my Burda pile. I hardly sew anything from them, because I am not really convinced of most of the patterns.

These pants I liked a lot and I bought extra soft material for it. The pattern is from the german Burda magazine 11/2012. Although I already extended the pattern a little, the pants could still be a little longer. With my overlock sewing machine the sewing was relativley easy and quick. I think I will make another pair with some lighter material for spring/summer.

Kategorien / Categories: Nähen / Sewing | Sugardumplin'
Schlagworte / Tags: | | | |